Chronische Obstipation: Symptome, Lösungen und Behandlungen

chronic

Im Gegensatz zu gelegentlicher Verstopfung ist chronische Verstopfung eine langfristige Erkrankung. Obstipation in dieser komplexeren Form wird gewöhnlich als chronisch bezeichnet, wenn die Funktionsstörung länger als sechs Monate anhält. Da sie eine Quelle erheblicher Verdauungsbeschwerden ist, erfordert die chronische Verstopfung eine Änderung des Lebensstils und der Ernährung, für die OptiFibre® ein wirksamer Verbündeter sein kann.

 

Wie erkennt man chronische Verstopfung?

Die wichtigsten Zeichen für die Diagnose einer chronischen Verstopfung sind eine verringerte Häufigkeit des Stuhlgangs und eine verlängerte Dauer der Symptome (mindestens sechs Monate). Menschen mit schwerer Obstipation geben in der Regel weniger als einmal pro Woche Stuhl ab. Die Stuhlkonsistenz und Schwierigkeiten beim Stuhlgang sind jedoch auch Faktoren, die Ärzte bei der Diagnose einer chronischen Erkrankung berücksichtigen. Schwierigkeiten beim Stuhlgang sind in der Regel mit erheblichen Verdauungsbeschwerden verbunden, die sich in Völlegefühl, Blähungen, Hämorrhoiden und Bauchschmerzen äußern.

 

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei chronischer Obstipation?

In den meisten Fällen besteht die erste Behandlungslinie für Menschen, die an chronischer Verstopfung leiden, in der Einnahme osmotischer Abführmittel. Diese Medikamente, die den Stuhl weich machen, neigen jedoch dazu, bei langfristiger Anwendung eine Abhängigkeit zu verursachen. In solchen Fällen können andere Arten von Abführmitteln ausprobiert werden, z.B. volumenbildende Abführmittel, Gleitmittel-Abführmittel oder stimulierende Abführmittel. Während sie gegen gelegentliche Verstopfung wirksam sein können, können sie auch eine medikamentenbedingte Verstopfung verursachen.

 

Was ist bei chronischer Obstipation zu tun?

Wenn keine organische Ursache vorliegt, kann eine chronische Verstopfung in der Regel auf eine funktionelle Ursache zurückgeführt werden, d.h. der Darmtransit ist langsam. In den meisten Fällen sind die Lebensweise und vor allem die Essgewohnheiten schuld daran. Eine Änderung des Lebensstils und der Essgewohnheiten hin zu einer faserreichen Ernährung und regelmässiger körperlicher Aktivität hilft, eine ausgewogenere Darmflora wiederherzustellen und eine effektivere Peristaltik zu gewährleisten.

 

Welche natürlichen Heilmittel gibt es gegen chronische Verstopfung?

Neben einer ballaststoffreichen Ernährung und einer ausreichenden täglichen Flüssigkeitszufuhr ist OptiFibre® ein unbestreitbarer Verbündeter, der auf natürliche Weise Verstopfung lindern hilft. OptiFibre® enthält Nahrungsfasern, deren Wirkung darin besteht, die Häufigkeit des Stuhlgangs zu erhöhen und die Darmflora allmählich wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dieses Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke ist in einer Schachtel oder als Sticks erhältlich und kann leicht in Ihre Mahlzeiten und Getränke gemischt werden, ohne deren Geschmack oder Textur zu beeinträchtigen.


More from the blog

READ MORE POSTS